11.04.2019

Ehemalige Smallville-Schauspielerin Allison Mack gibt vor Gericht zu, Frauen für den Sex-Kult-Anführer Keith Raniere manipuliert und ausgenutzt zu haben

Veröffentlicht auf stillnessinthestorm.com am 10.04.2019

Im Original Zero Hedge am 08.04.2019; übersetzt von die-lebenskraft.de

Quelle: Zero Hedge

 

Die ehemalige us-amerikanische Smallville-Schauspielerin Allison Mack weinte am Montag in einem Gerichtssaal in Brooklyn, als sie sich für schuldig erklärte, Frauen zu Sexsklaven für den Anführer einer angeblichen Selbsthilfegruppe zu manipulieren; diese Organisation hat Verbindungen zu den Clintons.

Die us-amerikanische Schauspielerin Allison Mack

 

Die 36-jährige Mack entschuldigte sich bei den Frauen, deren Ankläger behaupteten, sie seien vom Anführer der Organisation, Keith Raniere, innerhalb des "inneren Heiligtums" seiner angeblichen Selbsthilfegruppe NXIVM -auch bekannt als das "dominus obsequious sororium", ausgenutzt und als Sexsklavinnen gehalten worden.

Mack erschien am 04. April vor dem Kautionsgericht in Brooklyn. Laut den Aussagen eines der Opfer,

drohte Mack ihr damit "sie zu zerstören", wenn sie den Sex mit Raniere ablehne.

 

Mack nahm angeblich den zweithöchsten Rang als Position in der Organisation -also direkt nach dem Anführer Keith Raniere, ein.

"Ich glaubte, Keith Raniere beabsichtigte, den Menschen zu helfen; aber ich habe mich geirrt", sagte Mack dem Richter, während sie sich für schuldig im Sinne der Anklage erklärte. "Ich weiß, dass ich ein besserer Mensch sein kann und auch sein werde", fügte sie hinzu. Die Urteilsverkündung wurde für den 11. September anberaumt.

Keith Raniere

 

Mack rekrutierte angeblich Frauen für Raniere, die wiederum dafür sorgten, dass von potenziellen "Sklavinnen" umfangreiches und kompromittierendes Material auf ein Dropbox-Konto hochgeladen wurde.  Ein solch rekrutierter Trainer war z.B. India Oxenberg - Tochter der Dynasty-Schauspielerin Catherine Oxenberg, die sich Ende 2017 in New York der Staatsanwaltschaft anvertraute, um Beweise gegen Raniere vorzulegen.

Macks Schuldanerkennung bedeutet demnach, dass sie nicht zusammen mit Raniere, der wohlhabenden Seagram-Erbin Clare Bronfman, und einem anderen ranghohen NXIVM-Mitglied -Kathy Russell, vor Gericht stehen muss. Allesamt plädieren diese Personen auf unschuldig und beteuern, nichts Falsches getan zu haben, so einem Bericht des Hollywood Reporters zufolge.

Zuletzt wurden Raniere sexuelle Handlungen mit Kindern sowie der Produktion von Kinderpornographie vorgeworfen; in beiden Fällen plädiert dieser auf unschuldig.

Raniere, 58, wird vorgeworfen, ein Kind zu haben, "das im Zusammenhang mit sexuell explizitem Verhalten zum Zwecke der Erstellung einer oder mehrerer visueller Darstellungen solcher Verhaltensweisen zeigt, die wiederum als visuelle Darstellungen produziert und übertragen wurden", heißt es in einer neuen Anklage vom Mittwoch.

Raniers Mitangeklagte, die "Smallville" -Schauspielerin Allison Mack, die Seagram-Erbin Clare Bronfman, Lauren Salzman und Kathy Russell, waren sich angeblich der Vorliebe dieses Raubtierverhaltens Raniers bewusst und haben dies sogar gefördert, so die Staatsanwälte. Diese haben nun Anklage wegen eines solchen Verhaltens mit besonderer Schwere erhoben. Die Mitangeklagten (Mack, Bronfman, Salzman, Russell) waren sich der sexuellen Beziehungen Raniers zu zwei minderjährigen Opfern nicht nur bewußt, sie förderten dies zudem. Eines davon ein 15jähriges Mädchen, welches für Nancy Salzman arbeitete, um dann -10 Jahre später, die erste Sex-Sklavin in Raniers DOS zu werden, heißt es in der Akte gemäß eines Bericht der New York Post.

 

Sowohl Mack als auch Bromfman ersuchten nach den aufkommenden Pedophelie-Vorwürfen um einen separaten Prozess.

Ein Bild von Keith Raniere aus 2009 zeigt ihn in Albany, New York, wo Mack ein Anwesen

erwarb, um näher am NXIVM-Gründer zu sein

 

Mack rekrutierte angeblich Frauen für Raniere, die wiederum dafür sorgten, dass von potenziellen "Sklavinnen" umfangreiches und kompromittierendes Material auf ein Dropbox-Konto hochgeladen wurde.  Ein solch rekrutierter Trainer war z.B. India Oxenberg - Tochter der Dynasty-Schauspielerin Catherine Oxenberg, die sich Ende 2017 in New York der Staatsanwaltschaft anvertraute, um Beweise gegen Raniere vorzulegen.

Macks Schuldanerkennung bedeutet demnach, dass sie nicht zusammen mit Raniere, der wohlhabenden Seagram-Erbin Clare Bronfman, und einem anderen ranghohen NXIVM-Mitglied -Kathy Russell, vor Gericht stehen muss. Allesamt plädieren diese Personen auf unschuldig und beteuern, nichts Falsches getan zu haben, so einem Bericht des Hollywood Reporters zufolge.

Zuletzt wurden Raniere sexuelle Handlungen mit Kindern sowie der Produktion von Kinderpornographie vorgeworfen; in beiden Fällen plädiert dieser auf unschuldig.

Raniere, 58, wird vorgeworfen, ein Kind zu haben, "das im Zusammenhang mit sexuell explizitem Verhalten zum Zwecke der Erstellung einer oder mehrerer visueller Darstellungen solcher Verhaltensweisen zeigt, die wiederum als visuelle Darstellungen produziert und übertragen wurden", heißt es in einer neuen Anklage vom Mittwoch.

Raniers Mitangeklagte, die "Smallville" -Schauspielerin Allison Mack, die Seagram-Erbin Clare Bronfman, Lauren Salzman und Kathy Russell, waren sich angeblich der Vorliebe dieses Raubtierverhaltens Raniers bewusst und haben dies sogar gefördert, so die Staatsanwälte. Diese haben nun Anklage wegen eines solchen Verhaltens mit besonderer Schwere erhoben. Die Mitangeklagten (Mack, Bronfman, Salzman, Russell) waren sich der sexuellen Beziehungen Raniers zu zwei minderjährigen Opfern nicht nur bewußt, sie förderten dies zudem. Eines davon ein 15jähriges Mädchen, welches für Nancy Salzman arbeitete, um dann -10 Jahre später, die erste Sex-Sklavin in Raniers DOS zu werden, heißt es in der Akte gemäß eines Bericht der New York Post.

Sowohl Mack als auch Bromfman ersuchten nach den aufkommenden Pedophelie-Vorwürfen um einen separaten Prozess.

 

Nachdem man in den frühen 90er Jahren auf Grund der Verurteilungen wegen Betrugs und geschäftlicher Täuschung -seinerzeit ausgeführt durch den Generalstaatsanwalt des dann-Gouverneurs Bill Clinton, aus Arkansas mehr oder weniger verbannt wurde, traten Raniere und NXIVM-Führungskräfte nur ein Jahrzehnt später wieder in Erscheinung, um Hillary Clintons Präsidentschaftskampagne 2006 massiv durch Spenden zu unterstützen. Laut der New York Post sind (oder waren) mindestens drei NXIVM-Beamte Mitglieder der Clinton Global Initiative.

 

Ende März diesen Jahres berichteten wir bereits, dass sich die NXIVM-Organisation selbst als Selbsthilfegruppe bezeichnet, welches tausende von Menschen im Zuge diverser Kurse dazu brachte, "deren Potenzial zu erreichen. Das nur von Frauen geführte "innere Heiligtum" -Raniere ist dessen oberster Führer, ist als "DOS" bekannt. Der Whistleblower Frank Parlato sagte, dies stehe für "dominus obsequious sororium" - lateinisch für "Herr über die Sklavinnen". Sobald man Mitglied oder "Sklave" ist, wird man angeblich dazu ermutigt, neue Frauen für das "Sklaventum" zu rekrutieren, jegliche Datings zu beenden und fortan 24 Stunden täglich auf Abruf bereit zu stehen. Vorab erhält man ein Branding oberhalb der Hüfte mittels eines glühenden Eisens, welches die Initialen Keith Raniers enthält.

 

Laut eines Vanity Fair-Berichts aus dem Jahr 2010 investierten Clare und ihre Schwester Sara Bronfman, die beide 2002 der NXIVM-Organisation beitraten, rund 150 Millionen Dollar ihres Treuhandfonds in NXIVM. Claire Bronfman zudem, erwarb im Jahr 2016 80% der Insel Wakaya vor der Küste von Fiji für 47 Millionen Dollar.

 

In den vrgangenen sechs Jahren flossen bis zu 150 Millionen Dollar aus den Treuhandgesellschaften und Bankkonten der Bronfmans ab, darunter 66 Millionen Dollar, die angeblich zur Deckung der gescheiterten Spekulationen Ranieres am Rohstoffmarkt verwendet wurden. 11 Millionen US-Dollar für einen 22-sitzigen, zweimotorigen Canadair CL-600-Jet und weitere Millionen für die Unterstützung Ranieres im Rahmen seiner zahlreichen Klagen gegen die Feinde der NXIVM-Organisation. Entsprechend der Gerichtsakten verschwand eine Große Menge des Vermögens des 81-jährigen Bronfman-Vaters, während Sara und Clare Bronfman angeblich eifrig daran arbeiteten, die Ausgaben vor dem 81-jährigen und den Treuhändern der Bronfman-Familie zu verbergen.

Edgar Bronfman sr. erhält die Präsidenten-Medaille für Frieden 1999

vom damaligen Präsidenten Bill Clinton

 

Die 39-jährige Clare - Tochter des verstorbenen Seagram-Chefs Edgar Bronfman (auf dessen Begräbnis Hillary Clinton eine Grabesrede hielt) erklärte sich im vergangenen Juli für nicht schuldig wegen Anstiftung zur Geldwäsche und Identitätsdiebstahl für NXIVM. Als Reaktion auf die Frage, ob sie heimlich den Anwalt Michael Avenatti beauftragte, um mit der Staatsanwaltschaft einen Deal im NXIVM-Fall zu erreichen, fiel sie vor Gericht in Ohnmacht.

Michael Avenatti und die Bronfman-Erbin Clare

 

Jetzt wo Mack schuldig gesprochen wurde, stellt sich die Frage, was die Zukunft für die Mitangeklagten bringt. Laut dem Hollywood Reporter „beinhaltet der Fragebogen der Jury mit mehreren Themen. Unter anderem Fragen an die Kandidaten in Bezug auf „reiche Einzelpersonen“ sowie Personen, die „Beziehungen zu mehreren Sexualpartnern pflegen“ und ob sie der Meinung sind, „dass Personen unter 17 Jahren in der Lage seien zu entscheiden, dem Sex mit Erwachsenen zuzustimmen.“

 

Gefunden auf The Mind Unleashed