18.02.2020

Die Archons/Archonten - und wie sie unser Leben beeinflussen

Veröffentlicht auf Stillness in the Storm am 14.02.2020

Im Original von Patrick Herbert am 28.01.2020, übersetzt von die-lebenskraft.de

Quelle: Waking Times

 

Mein Anliegen ist es, einmal etwas ausführlicher über die Archons/Archonten zu sprechen und die damit verbundene Realität -unsere aktuell Realität, die wir alle gerade erleben. Denn wenn es um diese nicht-physischen Entitäten geht, gibt es Einiges zu beachten.

 

Bereits in der Vergangenheit habe ich über die Archonten und Archontenangriffe geschrieben. In diesen Artikeln (Anm.: Nur in engl. Sprache!) findet man bei Bedarf einiges an Hintergrundinformationen. Hier nun möchte ich etwas intensiver auf das Thema eingehen und die Gründe für diese Angriffe erörtern.

 

Warum sind wir deren Ziel? Warum sind sie hier?

 

Gegenwärtig ist unser Bewusstsein scheinbar an das gebunden, was wir als unseren physischen Körper kennen. Dieser für uns physische Körper ist jedoch etwas, das sich zwar manifestiert jedoch von einem anderen Körper entschlüsselt/gelesen wird und mit diesem in direkter Verbindung steht; dieser Körper wird auch als ätherischer oder Energiekörper bezeichnet. Was wir einen physischen Körper nennen, -also unseren festen, fühlbaren Körper, ist sozusagen ein biomechanisches Konstrukt mit genetischen Prozessen und Programmen; ähnlich eher eines Raumanzugs. Es ist ein Vehikel -unser Transportmittel, sowohl für unsere irdischen Erfahrungen, als auch für die Ausdrucksweise, -der Kommunikationskanal des Bewusstseins.

Man könnte unser Dasein im menschlichen Körper auch als humane, menschliche Erfahrung bezeichnen. Diese Erfahrungen erfolgen für gewöhnlich unter unseren individuellen Bezeichnungen, die wir als Namen kennen: Peter, Nicole, etc.

 

Ich denke, daß unser Energiekörper mit seinem integriertem Bewusstsein die erste Ebene der Kodierung und Dekodierung ist, die letztendlich zur (bewussten) Erfahrung einer bzw. unserer physischen Welt führt. So sehe ich aktuell die Thematik bezüglich der Organisation dieser Quantenenergien und des damit verbundenen Chakra-Systems. Stetige Forschungen führen natürlich immer wieder zu Aktualisierungen/Anpassungen hierbei.
Unabhängig davon, ist dies genau jener Bereich, wo die Archons/Archonten sozusagen aktiv werden/sind!

 

Jedes Chakra ist verbunden mit bestimmten emotionalen Zuständen und reagiert darauf entsprechend. Im Bereich der Energie findet ein Fluß von unten nach oben in und aus jedem der sieben Chakren statt. Dieser Energiefluß kann durch negative emotionale Zustände, z.B. das durch Angst und/oder Todesangst blockierte Sakralchakra, negativ beeinflußt und gar blockiert werden.
Wenn dieser Energiefluß unterbrochen bzw. blockiert wird und demnach nirgendwo hin fließen kann, dann findet sozusagen ein Ausweichen in das elektromagnetische Feld unseres Energiekörpers statt. (Anm.: Schamanen und/oder Heiler können diese Energie-Lecks in der menschlichen Aura bzw. dem Lichtkörper sehen und so dem Grund der Krankheit auf die Spur gehen)

Und genau hier kommen nun die Archons/Archonten ins Spiel.

 

Archonten heften sich an diese Energie-Lecks an und saugen die austretende Energie förmlich auf; wenn man so will wie eine Art Lebensernergie für sie selbst. Um das tun zu können, muß also nur sicher gestellt sein, daß irgendetwas oder irgendwer stets den normalen Energiefluß der Chakren unterbricht bzw. negativ beeinflußt.

Demnach werden uns die Archons also in der Form manipulieren, die jene Energiefluß-Blockaden erzeugt; z.B. indem sie uns in Umstände/Situationen/Bedingungen locken, die Angst fördern und erzeugen, um sich dann an dem fehlgeleiteten Energiefluß zu laben.

 

Diese von uns Menschen parasitär abzusaugende Lebensernergie ist für diese energetischen Wesen absolut lebensnotwendig, denn sie befinden sich in einer derart niedrigen Schwingungsfrequenz, die sie gänzlich von jeglichen höher schwingenden Energien abschottet. Diese durchsickernde menschliche Energie kann in gewisser Weise als deren Nahrung angesehen werden. Aus diesem Grund sind Archons/Archonten nichts anderes als elektromagnetische bzw. energetische Parasiten.

Um ein System aufrechtzuerhalten, in dem diejenigen, die zu einer weiteren physischen, menschlichen Erfahrung inkarniert sind, Energie verlieren, ist es das Bestreben der Archonten (Anm.: und deren lebender, menschlicher Lakaien auf dem Planeten) eine Welt zu schaffen, die Erleuchtung, positive emotionale Zustände wie Liebe, Mitgefühl und Hingabe unterdrückt und negative emotionale Zustände wie Angst, Panik, Wut, Hass, Gewalt, Perversion etc. fördert.

 

Von Herzen positive Emotionen und Verhaltensweisen, wie z.B. der Ausdruck bedingungsloser, wahrer Liebe, Mitgefühl und Respekt, gehen einher mit jenen hohen Schwingungsfrequenzen der göttlichen Schöpfung. Diese Verhaltensmuster spiegeln einen vollkommen ungehinderten Energiefluß in allen Chakren wieder. Deshalb ist die wohl kraftvollste und erfüllendste Art des menschlichen Seins eben jene, die darauf basiert, einen von Grund auf positiven Geisteszustand aufrecht zu erhalten, der wiederum zu einem Fluß des positiven Ausdrucks führt. Und das wiederum führt unweigerlich zu einem Zustand hoher Schwingungsfrequenzen (Anm.: ..., die ebensolche hohen Schwingungsfrequenzen in Form von Menschen, Situationen, etc. dann in unser Leben ziehen!).

 

Archonten können jene Menschen, die sich in einem Zustand höherer Schwingungsfrequenzen befinden, jedoch nicht direkt stören oder manipulieren. Dennoch werden sie weiterhin versuchen, diese Energien anzugreifen und zu unterdrücken, indem sie sie durch andere inkarnierte Wesen/Menschen/Tiere angreifen, die sich in einem Zustand niedriger Frequenz und geringerem Bewusstseins befinden.

Im Wesentlichen versuchen die Archons, jeden von uns in einem schwingungsarmen Zustand mit den damit verbundenen negativen emotionalen Bedingungen zu halten, die durch sogenannte Rückkopplungssysteme aufrechterhalten werden. Sie müssen das Chaos orchestrieren/dirigieren, sonst können sie nicht energetisch überleben.

 

Diese Welt um uns, die wir gegenwärtig erleben, ist eine physische Manifestation all dieser negativen, chaotischen Energien. In diesem illusorischen Bereich des Physischen werden wir täglich mit den Energien des Wahnsinns, des Todes, des Chaos, der Zerstörung, des Kampfes, der Krankheit usw. energetisch und emotional gefoltert. Dies ist das Programm, das wir von Geburt an und mit jeder erneuten Inkarnation erhalten und das durch die uns gelehrte Historie, (Anm.: durch unser Schulsystem,) durch Nachrichten, Filme und Fernsehsendungen, die wir täglich sehen, hören und lesen und denen wir nahezu pausenlos ausgesetzt sind, erfahren.

(Anm.: Stell dir doch einfach einmal die Frage, warum es wohl TV-Programm heißt?!?)

 

Unsere Zukunft besteht (Anm.: auf Basis der Quantenphysik) aus unzähligen Wahrscheinlichkeiten; Archons können uns zu einem Entscheidungsweg hinlenken und vorantreiben. Dadurch werden Situationen, Ereignisse, Umstände -sozusagen Katalysatoren begünstigt, die negative emotionale Zustände und potenzielle Energieblockaden und Energielecks fördern. Sie versuchen, einen negativen emotionalen Zustand zu schaffen, der es ihnen ermöglicht, eben genau diesen Zustand weiter für sich auszunutzen.

 

Zum Beispiel können Archonten Technologien (Anm.: wie z.B. dein Handy, dessen Empfang, deinen Laptop, etc.) manipulieren, um dadurch Frustration und Verägerung zu erzeugen. Genau diese negativen Energien der Frustration fungieren dann sozusagen als Brücke, die es ihnen ermöglicht, quasi elektromagnetisch auf den Zug auf zu springen und geistiges/mentales Chaos auszulösen. Viele Menschen beginnen dann, Stimmen zu hören. Sie werden denken, sie seien verrückt und handeln entsprechend unbewusst.

 

Der vielen bekannte Satz Der Teufel hat mich angesteckt sollte besser wir folgt definiert werden:

Meine negativen emotionalen Zustände und Verhaltensweisen, sei es durch (manipulierten) freien Willen oder Programmierung, haben Archons zu mir gezogen, die mich in Chaoszustände hinein manipulieren, denen ich blind folge, weil ich ein sehr begrenztes Bewusstsein für die Realität und von meinem wahren (Bewusstseins-)Zustand habe."

 

Ist man sich also in den entsprechenden Situationen bewußt, daß man wohlmöglich manipuliert wird und erkennt man folglich, dass es gar keinen Grund gibt, auf einen (emotionalen) Impuls zu reagieren, so wird dies einen Archon unweigerlich daran hindern, mit seinem parasitären Spiel fortzufahren, da sich die potenziellen Wahrscheinlichkeiten (Anm.: einer Zukunft) sozusagen in Luft auflösen: Das angegriffene Individuum/der Mensch befindet sich nun in einem Bewusstseinzustand, der eine rationalere Beurteilung von/Reaktion auf den Katalysator zuläßt.

Das Spiel ist sozusagen aus.

 

Sogesehen ist also ein klares Bewußtsein sozusagen der General-Schlüssel. Und eben genau das ist der Grund dafür, weshalb wir durch ein orchestriertes Chaos in einem fortwährenden Zustand spiritueller Trennung -eines absolut unbewußten Zustands, gehalten werden. Die Wahrheit über diesen Ort, den wir als Erde bezeichnen zu erfahren und weshalb wir tatsächlich hier sind, ist von aller größter Bedeutung dafür, die tatsächlichen Gründe zu verstehen, warum unsere Welt so ist, wie sie ist.

 

Es ist interessant festzustellen, daß die Bedingungen dieses Ortes -der Welt/Erde, bezogen auf unsere eigene spirituelle Entwicklung eine Art schnellerer Wachstumsmatrix geschaffen haben. Der Geist kann aufgrund des Chaos schneller inkarnieren und sich entwickeln. Aber ebenso schnell kann es natütlich auch in die andere Richtung laufen, indem man gefangen wird im parasitären Spiel der Archons und alles dementsprechend den Bach runter geht.

 

WIR HABEN DIE WAHL!