01.03.2019

Die Realität des Geoengineerings

Videos und Fakten klären auf über den Mythos "Silberstreifen"

Original von Dane Wiggington (20.12.2017), gefunden auf www.stillnessinthestorm.de

Eine Veröffentlichung schockierender und unbestreitbarer Filmmaterialien zum Spritzen von Jet-Aerosolen ist das mächtigste Werkzeug, um die Menschen zu den alltäglichen Geoengineering-Verbrechen über unseren Köpfen aufzuklären.

 

Eine Kombination aussagekräftiger Bilder mit einfachen Fakten zu den Konstruktionsmerkmalen moderner Düsentriebwerke (und warum deren Konstruktion generell die Bildung von "Kondensstreifen" untersagt) ist unerlässlich.  Das folgende vierminütige Video (leider nur in englischer Sprache) enthält aufschlussreiche Filmaufnahmen der weltweit laufenden Sprühungen in der Atmosphäre sowie andere nachprüfbare Fakten und Fotos, die die derzeitige Klimatechnik-Realität (Geoengineering) bestätigen. Mein aufrichtiger Dank gilt John Jenkins, der dieses faszinierende Material eines Chemtrail sprühenden Fliugzeugs unserer Video-Datanbank zur Verfügung gestellt hat.

Der Verständlichkeit halber, hier eine kurze Zusammenfassung der Inhalte des Videos:

Anhand der erkennbaren Verwiebelung der großen Sprühstreifen wird erklärt, dass es sich um "feste Partikel" handeln muß, welche durch eine kreisende Turbinenberwegung ausgegeben werden. Man erkennt bei genauer Betrachtung eindeutig den Unterschied zu den dazu nahezu minimalen und nicht kreisförmig ausgegebenen eigentlichen Kondens-Abgasen der Triebwerke; letztere bestehen zu mehr als 90% aus Wasser und lösen sich unmittelbar wieder auf.

Dieses Vorgehen gehört zum SRA (Solar Radiation Absorbtion)-Programm und in dem dargestellten Dokument (Stratospheric Weisbach Seedingfor reduction of global Warming) wird dies unmissverständlich und für die Öffentlichkeit zugänglich beschrieben: Die Atmosphäre wird mit sehr kleinen Schwermetall-Partikeln besprüht, um so die Sonneneinstrahlung zu reflektieren und zu reduzieren.

In einem weiteren Schaubild wird das Ganze grafisch dargestellt und als Solar Radiation Management bezeichnet. Seitens dier durchführenden Organisationen wird darauf verwiesen, dass der Anteil der Luftfeuchtigkeit in großen Höhen steige und somit die "Kondensstreifen der Flugzeuge" stärker ausgeprägt seien. Das ist eine absolute Lüge, die wissenschaftlich unbestreitbar widerlegt werden kann: In solch großen Höhen ist der Anteil der Luftfeuchtigkeit nahe Null!

Insofern können die über die Chemtrail-Flugzeuge ausgegebenen Feinpartikel-Wolken in den großen Höhen der betreffenden Atmosphäre, immense Ausbreitungen erreichen.

Alle Jet-Flugzeuge -sowohl zivil als auch militärisch, sind mit hochmodernen sogenannten Bypass-Triebwerken ausgestattet. Dabei werden mehr als 80% (!) der eintretenden Luft, am eigentlichen Triebwerk-Innenleben vorbei geleitet. Das erbringt die maximale Treibstoff-Effizienz eines Flugzeugs! Das bedeutet, dass lediglich weniger als 20% der eintretenden Luft auch tatsächlich für die eigentliche Verbrennung genutzt wird. Daraus ergibt sich, dass jene Triebwerke nahezu überhaupt keine Kondensate (Kondensstreifen) erzeugen können; außer unter sehr speziellen und absolut seltenen Umständen.

Dass also die meisten Jet-Flugzeuge Aerosole in die Atmosphäre versprühen, ist kein Märchen, sondern anhand der zahlreich verfügbaren Fotos und Videos absolut Fakt!

Hierzu zählen auch die speziell dafür gebauten Inenräum der betreffenden Jets; was uns als Transport- oder Passagierflugzeug dargestellt wird, ist im Innenraum ein High Tech-Gebilde für Chemtrails.

Es gibt mitllerweile zahlreiche Organisationen und Institutionen, die allesamt die eine Agenda unter dem Dekmantel des "Geoengineerings" ausführen. Es sind wirklich viele und die Ziele sind schrecklich: Wettermanipulation, Tests biologischer Waffen, Elektromagnetische Richtwaffen, Bewusstseinskontrolle, etc.

Jeder Atemzug den wir nehmen, enthält mittlerweile die Inhaltsstoffe dieses so genannten "Geoengineerings": Aluminium, Barium, Strontium, Kohlenstaub und vieles mehr.

Die Mainstream-Medien haben sich bisher nahezu vollständig aus diesem Thema raus gehalten; doch die Bilder, Videos und Informationen und das daraus erwachende Bewußtsein werden stetig mehr. Erste vereinzelte Mainstream-Berichte tauchen auf, doch es muß noch mehr werden! Denn das ist der einzig richtige Weg in diesem Kampf.

 

Je mehr Aktivisten und Bürger sich für das Filmen und Aufzeichnen dieser Chemtrail-Verbrechen in unserem Himmel einsetzen, desto schneller wird die Öffentlichkeit für die schreckliche Bedrohung durch das Klima-Engineering geweckt.  Es ist wichtig, glaubwürdige Daten mit anderen zu teilen.

Globales Geoengineering ist die absolut größte Bedrohung für die Menschheit, gleich nach der Atombombe. Wir müssen nun alle zusammen arbeiten, um den Kampf gegen diese Bedrohung zu führen und zu gewinnen!

Quelle: GeoengineeringWatch.org

 

Eine deutschsprachige und sehr aufschlußreiche Internetseite zu dem Thema findet ihr unter www.chemtrail.de