11.10.2019

Ein ernüchternder Bericht zeigt auf, daß gerade mal eine Handvoll Mega-Konzerne das Schicksal der Welt kontrollieren

Veröffentlicht auf stillnessinthestorm.com am 09.10.2019

Im Original von Isaac Davis am 20.09.2019

Quelle: Waking Times

 

So viele düstere und dystopische Science-Fiction-Geschichten handeln von einem allwissenden, allmächtigen privaten Unternehmen als der dominierenden Autorität in einer tyrannischen und seelenlosen Welt. Laut einer neuen Studie ist diese Zukunftsvision jedoch gar nicht so fiktiv, da transnationale Unternehmen (TNCs) in einem besorgniserregenden Tempo wachsen, die Kontrolle über wichtige Industrien weltweit flugs konsolidieren und eine neue Art von Super-Governance in unserer Welt schaffen.

 

Die aktuelle Studie aus 2019 des Instituts für Ökologische Ökonomie der Universität Beijer der Königlich Schwedischen Akademie der Wissenschaften in Stockholm -unter der Leitung von Carl Folke et al., fokussiert zwar in erster Linie auf den Einfluss multinationaler Unternehmen auf die weltweite Biosphäre und die kritischen Aspekte der Nachhaltigkeit; sie zeigt aber ebenso auf, wie abhängig die Welt mittlerweile von TNC's (multinationalen Großkonzernen) ist.

Bereits seit Jahren wissen wir, daß nur eine Handvoll Medienunternehmen über 90% der von uns konsumierten Nachrichten, News und Medien bereitstellen und sozusagen beherrschen. Der uns durch die Medienvielfalt kommunizierte freie Wille in Bezug auf die Auswahl des Mediums, bleibt somit eine reine Illusion (Anm.: Denn nahezu alle Mainstream-Medien verfolgen ein und dieselbe Agenda und berichten demnach auch nahezu identisch). Dieses Paradigma erstreckt sich jedoch auch auf andere kritische Bereiche.

 

In einem Bericht von Peter Dockrill auf sciencealert.com heißt es:

„Ein Blick auf die Umweltsituation zeigt auf, daß nur 100 Unternehmen für über 70 Prozent der weltweiten Treibhausgasemissionen verantwortlich sind. Auch der Technologiesektor zeigt, daß riesige Technologie-Konzerne (Big-Tech) die monopolistische Dominanz in Bezug auf (Internet)Suche, Social-Media etc. genießen. Pharmaunternehmen sind so mächtig, dass sie ganze Gesundheitskrisen auslösen. Energieunternehmen sind so mächtig, dass sie (angebliche) Klimakrisen Jahrzehnte im Voraus vorhersagen können. Die Kommunikation der Wissenschaft selbst bleibt von diesen Phänomenen der Unternehmenskonsolidierung und -kontrolle nicht unberührt.“

 

Berufend auf den Trend zur Dominanz einer relativ kleinen Anzahl von Unternehmen, stellt die Studie Folgendes fest:

 

"Eine Marktbereinigung durch die Konsolidierung von Unternehmen, bei der dann eine geringe Anzahl von Unternehmen einen großen Marktanteil an der Gesamtleistung oder am Gesamtumsatz für ein bestimmtes Produkt oder einen bestimmten Produkttyp (d.h. Oligopol oder im Extremfall Monopol) kontrolliert, ist ein bekanntes und vorhersehbares Merkmal  der wirtschaftlichen Entwicklung. Etwa 10% der Weltkonzerne erwirtschaften weltweit 80% aller Gewinne. Eine Handvoll transnationaler Unternehmen (TNCs) im Bereich Informationstechnologie kontrollieren 90% oder mehr des globalen Marktanteils von Suchmaschinen, Betriebssystemen und sozialen Medien."

 

Weiter heißt es:

 

"Drei Finanz-Konzerne verwalten über 90% des weltweit gesamten verwalteten Vermögens in passiven Aktienfonds. Und Handelsunternehmen, die die Schnittstelle zwischen Verbrauchern und globalen Lieferketten bilden, weisen ebenfalls ein hohes Maß an Konzentration auf. Diese Dominanz erklärt sich auf verschiedene Weise durch den Anstieg des Anteils der Wachstumsrenditen an Kapital und nicht an Arbeit, die Fähigkeit der TNC's, Regulierungssysteme opportunistisch über mehrere Gerichtsbarkeiten hinweg zu steuern, und ihre Fähigkeit, Zugangsbarrieren für kleinere Unternehmen zu den Märkten zu schaffen."

 

Viele Menschen beginnen nun endlich zu verstehen, welche Schäden multinationale Großkonzerne in und an der Umwelt anrichten und bereits angerichtet haben; und dieser Bericht beleuchtet primär nur die Bereiche Land- und Forstwirtschaft, Meeresfrüchte, Agrarchemikalien, Bergbau und fossile Brennstoffe. Wir haben jahrelang vor den Auswirkungen gewarnt, die durch multinationale Großkonzerne wie Monsanto/Bayer, Amazon & Co. entstehen. Dieser Bericht hier zeigt uns nun das erschreckende Gesamtbild.

 

Resumee

 

Während die Menschheit mehr und mehr erwacht in der selbst erschaffenen Zukunft einer neuen Welt, erreicht zugleich unsere Vernetzung und die gegenseitige Abhängigkeit beängstigende Ausmaße. Wir Menschen sind sozusagen fest miteinander verdrahtet, um uns in unserer Umgebung wohl zu fühlen. Dadurch können wir jedoch leider auch leicht darauf trainiert bzw. konditioniert werden, eine Art Abhängigkeit entstehen zu lassen. Unsere zunehmende Bequemlichkeit schafft ein gefährliches Ungleichgewicht in dieser Welt, und eine Handvoll sogenannter Superkonzerne nutzt diesen Umstand geschickt aus, um sich für eine extreme Vorherrschaft über die Umwelt und deren Recourcen zu positionieren und uns so unserer Fähigkeit zu berauben, uns selbst (untereinander/miteinander) zu unterstützen.

 

Über den Autor

 

Isaac Davis ist Mitarbeiter bei WakingTimes.com. Er ist ein ausgesprochener Verfechter des freiheitlichen Gedankens und einer ebenso freiheitlichen Gesellschaft. Er interessiert sich sehr umfangreich für die Geschichte der Menschheit und arbeitet leidenschaftlich für ein selbstbestimmtes Leben, um sich so aus der Kontrollmatrix zu befreien. Folge ihm hier auf Facebook. Dieser Artikel (Chilling Report Reveals that Just a Handful of Mega Corporations Control the Fate of the World) wurde ursprünglich von Waking Times erstellt und veröffentlicht und wird hier unter einer Creative Commons-Lizenz mit Namensnennung von Isaac Davis und WakingTimes.com veröffentlicht. Er darf frei mit der richtigen Nennung, der Biografie des Autors und dieser Copyright-Erklärung erneut veröffentlicht werden.