14.06.2019

Unsere 3. Dimension des Feuers - von Blutopfern, Ritualen und mehr

Veröffentlicht auf stillnessinthestorm.com am 10.06.2019

Im Original von Elva Thompson am 06.06.2019; übersetzt von die-lebenskraft.de

Quelle: Waking Times

 

Was für eine bizarre und verführerische Realität, in der wir da leben. Eine chaotische Welt der Geschwindigkeit, in der der Überlebens-Modus auf Hochtouren läuft. Ein surrealer Ort, an dem es schwierig ist, Wahrheiten von Lügen zu unterscheiden. Aber… wie verwirrend und beängstigend dies alles auch sein mag; aus kosmischer Sicht ist es in Ordnung. Das alte Zeitalter -die alte Zeit, endete am 21. Dezember 2012 und gewährt uns sozusagen aktuell eine Art Auszeit -eine Übergangsfrist, während das neue Programm für den neuen kosmischen Zyklus -die nächsten 26.000 Jahre, installiert wird.

 

"Was ist's, das geschehen ist? Eben das hernach geschehen wird. Was ist's, das man getan hat?
Eben das man hernach wieder tun wird; und geschieht nichts Neues unter der Sonne."

                                                                                                                                                              Ecclesiastes 1:9

 

Die Geisteswissenschaften sagen uns, dass sich am Ende jedes großen kosmischen Jahres/Zyklus alle Spezies auf der Erde zu einer höheren Bewusstseinsebene entwickeln sollten, und dies ist als der Wandel der Zeitalter bekannt. Es scheint, dass das kosmische WLAN (=die Verbindung Aller untereinander und mit Allem) entführt bzw. gehackt wurde.

 

Die Entführung der Menschlichkeit

Die (höhere) Aufstiegsfrequenz der Menschheit wurde von den Machern/Verantwortlichen dieses destruktiblen 3D-Konstrukts missbraucht und unsere spirituelle Verbindung zur Natur wurde unterbrochen. Sogar unsere physische (menschliche) Interaktion untereinander wurde abgefangen, mit der KI (Künstliche Intelligenz) verbunden und durch die digitale Realität des Internets und der sozialen Medien ersetzt.

Der kometenhafte Aufstieg von Handytürmen, Gwen-Türmen, allen möglichen Smart-Geräten und 5G-Vollspektrum-Dominanz ist sicherlich kein Zufall. Es ist das perfekte Timing für die Kontrolleure -die Möchtegern-Strippenzieher der menschlichen "Weideviecher". Sie möchten nicht, dass wir uns aus ihrer fraktalen, dualistischen Realität herausentwickeln und blockieren die ankommenden, hoch schwingenden kosmischen Informationen mit elektromagnetischem Smog. Sie wollen uns ausbeuten, weiterhin an unserer Energie "saugen", auf die gleiche Weise, wie wir unseren Wildtieren als auch den Nutztieren kein Recht auf ein freies Leben geben wollen.

Aufgrund unseres fehlerhaften und fehlgeleiteten Denkens werden wir in ein energetisches elektromagnetisches Gefängnis gesperrt und läuten so ein neues Zeitalter der Sklaverei ein. Um uns in einer geschlossenen mentalen Schleife zu halten, haben sie (=die dunklen Mächte) alle Arten von Ablenkungen initiiert, um unsere Aufmerksamkeit zu lenken und abzuwenden und uns zu verwirren und in Angst und Sorge zu halten - Religion, Politik, inszenierte Terrorereignisse, Pandemien usw. - such dir was aus.

Für viele von uns ist es das Zeitalter der Zweifel und Ängste!

Also, wer ist nun die Spinne, die uns in ihrem klebrigen Netz aus Täuschung und Illusion gefangen hält?

 

Der Höllenfeuer-Club 2.0

 

"Die Hölle ist leer und alle Teufel sind hier."

                                                                                                                                                               W. Shakespeare

 

Es ist kein Geheimnis, dass eine überschaubare Kabale von Elite-Satanisten die Welt und all ihre Regierungen kontrolliert. Ein Haufen versteckter, heimlicher Hände, die sich unauffällig verhalten; wie die Menge/Masse. Ihre Realität ist ein perverses Übermaß an Reichtum und Macht, Mord, Bestechung, Erpressung, Geheimgesellschaften, Okkultismus, Pedophilie und Satanismus. Mit anderen Worten, der Hell Fire Club macht das, was er will und für Richtig hält. Ohne Rücksicht auf irgendwelche Gesetze, die gnadenlos gebrochen werden. Wie früher, so auch heute.

 

Die volle Kontrolle des Rasters

 

"Denn des Leibes Leben ist im Blut, und ich habe es euch auf den Altar gegeben,
daß eure Seelen damit versöhnt werden.
Denn das Blut ist die Versöhnung, weil das Leben in ihm ist."

                                                                                                                                                               3. Moses, 17:11

 

Die Elite hat schon immer Terror, schwarze Magie und Blutopfer eingesetzt, um die Frequenz des ikosaedrischen (Wasser/emotionalen) Gitters (=das Kollektiv-Bewußtseinsgitter) der Erde zu kontrollieren. Deren Absicht ist es, das ganze Leben auf dieser Ebene in einer ängstlichen und gewalttätigen energetischen Matrix zu baden und zu halten, die so ein Medium für die absolute Kontrolle bietet; eine Frequenz, in der sie uns spalten und uns gegenseitig an den Hals/an die Gurgel gehen lassen können. Unsere vorhersehbaren Reaktionen auf ihre ständig negative Medienprogrammierung machen es ihnen leicht, die Leidenschaften unseres tierischen Reptiliengeistes zu wecken und uns in den Zustand niedriger Frequenz des Triebtriebs zu versetzen. Um diese Basisebene des Bewusstseins aufrechtzuerhalten, benötigen sie die Energie eines „entsetzten/schockierten, spirituellen Traumas“, das durch ständigen Krieg und die Zerstörung unschuldiger junger Seelen hervorgerufen wird. Dieser Bluthandel könnte der Grund sein, warum jedes Jahr weltweit Millionen unschuldiger Kinder vermisst werden.

 

Die Geisteswissenschaften

Die Geisteswissenschaften lehren, dass unsere 3D-Realität durch den Terror und die Folter der Blutopfer energetisch aufrechterhalten wird. Blut voller Angst -ob nun Mensch oder Tier, Vogel, Fisch oder Reptil, ist der Klebstoff, der diese zerstörerische Welt sozusagen zusammenhält. Die abrahamitischen Religionen: Christentum, Islam, Judentum, Hinduismus und Luziferianismus befürworten alle Blutopfer, weil sie letztendlich nichts anderes als Agenten/Provokateure jener negativen Kräfte sind, welche die karmische/spirituelle Drehtür der Menschheit verwalten. Leben für (blutiges) Leben, für (blutiges) Leben...

 

 

Der karmische Kreislauf

 

"Kein Holz soll das Feuer auf den Altar schüren, Brahmin; nur ich selbst entzünde das Feuer von Innen"

                                                                                                                                                                            Buddha

Im Gegensatz zu den blutigen Religionen, lehrt der Buddhismus Mitgefühl. Buddha war ausnahmslos dagegen, jegliche Wesen zu töten. Er verstand, dass alles Leben nur ein Leben ist - und dass unsere Grausamkeiten gegenüber Lebewesen jenes Karma schaffen, das den Wiedergeburtszyklus energetischer Schulden -den karmischen Kreislauf, am Laufen hält.

Ein Resonanzmuster der Rückkehr, das wie ein psychischer Vorschlaghammer darauf wartet, uns auf/in den Kopf zu hämmern und uns so quasi daran hindert, in die Entwicklung einer höheren Ebene der Existenz fortzuschreiten.

Aber: Wenn "Alles ein Leben" ist...wer sind dann die Tiere?

 

 

Konzepte im Gegensatz zu unseren Programmierungen

Einer meiner Mentoren, Sir George Trevelyan, sprach oft über heiliges Mitgefühl; die Fähigkeit, unser einfallsreiches/kreatives Denken zu intensivieren - unseren Verstand zu erweitern und Konzepte darzustellen/umzusetzen, die unserer KI-Programmierung zuwiderlaufen. Sir George behauptete zusammen mit Rudolph Steiner und anderen Mystikern, dass der Mensch die Symphonie des Einen Lebens ist - des Archetyps, der alle anderen Lebensformen bereits enthält.

In 1. Mose 1, Vers 26 wird uns gesagt, dass Himmel und Erde und ihre Kreaturen die ersten waren, die erschaffen wurden - der Mensch erschien zuletzt in der Schöpfung; erst nachdem alle seine instinktiven, physischen und spirituellen Aspekte zusammengefügt worden waren.

Was wäre also, wenn jede Tierart ein spezialisierter Teil des menschlichen Körpers ist?

Die Wiederkäuer: Rinder, Schafe, Antilopen, Hirsche, Giraffen usw. können als externes Verdauungssystem angesehen werden. Der Löwe scheint die Brust in der spezialisierten Entwicklung zu sein, das rhythmische System von Herz und Lunge. Der Adler, der das Vogelreich darstellt, wird als Metamorphose von Kopf und Kehlkopf angesehen. Schlangen könnten als die Eingeweide angesehen werden, und Fische, wie sie in der Astrologie anerkannt sind, sind die Füße. Die im Meer schwimmenden Krebstiere gleichen den im Blut schwimmenden Organen wie den Nieren, und es ist bekannt, dass Blut und Meerwasser chemisch praktisch identisch sind.

Man muss sich nur die Entwicklung des menschlichen Embryos ansehen, um zu erkennen, dass wir Merkmale mit anderen Kreaturen teilen, wie z. B. Schwänze und kiemenartige Strukturen. Möglicherweise liegt es an der dualistischen Natur unserer Realität, dass „jene Teile“ (die Kreaturen), die das archetypische Design des Menschen ausmachen, außerhalb des Selbst projiziert und als getrennt betrachtet werden.

Der Mensch als Mikrokosmos spiegelt den Makrokosmos wider, und seine Körperorgane erscheinen in den lebendigen Naturreichen ausgebreitet.

 

Wie wir über unsere tierische Natur herauswachsen können

 

"Der Mensch ist die Symphonie der geschaffenen Welt,
und als solche müssen wir uns über unsere tierischen Qualitäten erheben.
Qualitäten, die an ihrem rechtmäßigen Platz edel und nützlich sind,
aber wenn sie sich im menschlichen Ego manifestieren, können sie verachtenswert sein.
Die aasfresseende Hyäne ist ein wesentlicher Bestandteil des Musters der Natur,
aber er passt nicht, wenn dies sich als menschliche Fähigkeit manifestiert."

                                                                                                                                   Sir George, Operation Redemption

 

 

Wenn wir uns vorstellen können, dass Tiere unser größerer Körper sind, werden wir erkennen, dass wir die in uns vorhandenen Merkmale (Schlange, Wolf, Ratte, Fuchs usw.) umwandeln und eingrenzen/reduzieren müssen, um vollständig menschlich zu werden.

 

Lebendige biologische (Computer)programmierungen

Die Auswirkungen dieses Verständnisses sind enorm und könnten das Leiden der Menschen/Menschheit erklären. Wenn Tiere Aspekte unseres Selbst sind und wir sie jeden Tag milliardenfach ermorden, greifen wir in Wirklichkeit unsere eigene Seele an…und häufen so eine riesige karmische Schuld auf uns, die uns im karmischen Wiedergeburtszyklus gnadenlos festhält.

Jedes Mal, wenn wir die Kreaturen absichtlich verletzen, schädigen wir uns geistig und wenn wir ihr Fleisch essen, kannibalisieren wir unsere eigene Essenz.

 

Ein Denkanstoß

Vor Jahren habe ich ein kurzes Video auf Youtube namens "Nature by Numbers" gesehen. Damals wurde mir klar, dass alles manifestierte Leben in dieser Realität auf fraktaler Geometrie basiert: dem Goldenen Schnitt, der Fibonacci-Spirale und dem Phi; Körper, die mit vorprogrammierten Anweisungen und eingebauten Wünschen ausgestattet sind und autonom funktionieren.

Ich habe oft über die Frage nachgedacht: Wenn das Leben ein biologisches Computerprogramm ist, was gibt den Kreaturen das lebendige Wesen und ihre Fähigkeit, auf die Liebe zu reagieren?

Mein Fazit ist, dass die Energie unseres blockierten multidimensionalen Bewusstseins, das Leben in der natürlichen Welt antreibt. Dies ist die spirituelle Verbindung, die wir mit unseren Haustieren, den Tieren überhaupt, Pflanzen und der Natur als Ganzes fühlen. Wir erschaffen die Welt um uns mit unseren Gedanken!

Die Illusion der Trennung entsteht durch die duale Natur dieser Dimension (Gut vs. Schlecht). Es gibt nur ein Leben und alles ist daran beteiligt. Es ist das Kraftwerk unserer archetypischen Idee. Und wenn wir uns das nächste Mal in der digitalen Realität treffen, dann bleib bis dahin mit dem Leben in Einklang.

Schreite leichtfüßig voran auf Mutter Erde und hinterlasse keine Fußspuren.

Ich empfehle, das zuletzt erwähnte Video anzuschauen (in englischer Sprache). Es bringt es auf den Punkt.

Hier ist das Video Nature by Numbers:

 

Über die Autorin:

Elva Thompson wurde 1947 in England geboren und zog 1987 in das Reservat Rosebud Lakota. Sie ist Autorin der Heartstar-Reihe;  Buch Eins: Der Schlüssel aus Luft und Buch Zwei: Die Tore zur Pandemonie. Zu ihren weiteren Interessen gehören biologischer Gartenbau, alte phonetische Sprachen, Klang und deren Anwendung in der Heilkunst.  Sie ist auch eine medizinische Intuitive und unterrichtet die Neuanordnung von Schallmustern unter Verwendung von Klang, Farbe und ätherischen Ölen.